dafa888_dafa888Ψһ¼վ@

ͼƬ

Willkommen beim Energieforschungsverbund dafa888_dafa888Ψһ¼վ@

Fr die Metropolregion dafa888_dafa888Ψһ¼վ@ ist der Energiesektor seit langem ein wichtiger Standortfaktor. Stromgro?abnehmer und Cproduzenten sind entscheidende Wirtschaftsakteure, zudem entwickelt sich die Stadt dafa888_dafa888Ψһ¼վ@ und dafa888_dafa888Ψһ¼վ@ zu einem Zentrum fr Erneuerbare Energien mit einer Vielzahl an branchenspezialisierten Ingenieurbros, Finanzdienstleistern oder Zertifizierern sowie fhrenden Unternehmen der Windkraftbranche.

Zus?tzlich dazu gibt es in dafa888_dafa888Ψһ¼վ@ eine vielseitige Hochschullandschaft. Um die dort vorhandenen wissenschaftlichen Kompetenzen im Bereich Energieforschung untereinander und mit der Wirtschaft zu vernetzen, eine st?rkere Profilbildung der Energieregion dafa888_dafa888Ψһ¼վ@ sowie ein verdafa888_dafa888Ψһ¼վ@tes, gemeinsames Einwerben von Drittmitteln zu erreichen, wurde 2012 im Auftrag des Senats ein Konzept erarbeitet. Auf dessen Basis wurde zum Januar 2013 der Energieforschungsverbund dafa888_dafa888Ψһ¼վ@ (EFH) gegrndet, in dem sich die fnf gro?en dafa888_dafa888Ψһ¼վ@er Hochschulen - Universit?t dafa888_dafa888Ψһ¼վ@, Hochschule fr Angewandte Wissenschaften, Technische-, Helmut-Schmidt- und HafenCity Universit?t - zusammengeschlossen haben.

Erwartung der Politik an den Forschungsverbund ist die Entwicklung eines berregional ausstrahlenden Forschungsschwerpunktes, der das gemeinsame Ziel eines Umbaus der Energieversorgung in Deutschland praxisnah und interdisziplin?r begleitet. Durch eine enge Vernetzung mit der Wirtschaft soll zudem die Entwicklung innovativer Produkte vorangebracht und damit schlie?lich auch die Voraussetzungen fr ein nachhaltiges Wirtschaftswachstum in der Stadt geschaffen werden.

Im? Rahmen? des? EFH, sind die aktuelle Forschungsprogramme und F?rderinstrumente im Energiebereich regelm??ig ver?ffentlicht, und an allen beteiligten Hochschulen verteilt: EFH dafa888_dafa888Ψһ¼վ@ September 2022

?